Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 9MS58

Info: „Konflikte brauchen nicht zwingend einen Konsens,
aber immer einen Dialog“ Friedrich Glasl
Das Denken, Fühlen und Wollen von Menschen, die in einem Konflikt stehen ist verändert. Damit stellt sich eine Dynamik ein, die die involvierten Parteien immer mehr voneinander entfremdet. Folgende Mechanismen können zum Beispiel auftreten: Zunehmende Projektion: die jeweils andere Partei wird Ursache aller Probleme. Jede weitere negative Entwicklung wird vermeintlich durch „die Anderen“ verursacht. Eigenes Fehlverhalten wird tendenziell übersehen.
In diesem Seminar analysieren wir verschiedene Konflikttypen und erarbeiten Strategien der Konfliktlösung.
Weiter Inhalte:
Dynamik von Konflikten, Konflikteskalation, Präventive Maßnahmen der Konfliktregelung
Interventionen im beruflichen Kontext
Methoden: Einblick in verschiedene Konfliktlösungsmodelle (Modell Glasl, systemisches Konsensieren), systemische Beratungsmethoden
Es gibt nicht nur theoretische Anleitungen, sondern die Möglichkeit, die Übungen zur Konfliktanalyse und zur Konfliktlösung vor Ort selbst in Kleingruppen auszuprobieren und damit Sicherheit für die Vermittlung des Gelernten im Arbeitsalltag zu bekommen.

Dieses Seminar kann als Aufbaumodul für das Diplom "Fachkraft Berufliche Assistenz"
angerechnet werden.

Unterrichtseinheiten: 16

TeilnehmerInnen: Personen, die im Bereich der beruflichen Assistenz von Menschen mit Behinderungen/Benachteiligungen tätig sind

TeilnehmerInnenzahl: Max. 16 Personen

Arbeitsweise: Vorbereitete und/oder selbst eingebrachte Fallbeispiele bieten die Möglichkeit für Reflexion und Vertiefung des Wissens.
Das Seminar ist interaktiv gestaltet und lebt von der Mitarbeit der TeilnehmerInnen.

Kosten: 360,00 € (Ermäßigung möglich), Übernachtung/Frühstück im EZ 52,00 Euro/Tag

Datum Zeit
Di. 25.06.2019 10:00 - 18:00 Uhr
Mi. 26.06.2019 09:00 - 17:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.